News

Automobil- und Motorsportclub Hamm e.V. im ADAC


Pole für Justus Bergeest, Sieg für Jan-Philipp Zebedies
Werner Zebedies am 18.09.2023 um 12:20 (UTC)
 


Der AMC Hamm hatte am vergangenen Wochenende zu einem internen Vereinskartrennen ins RimoDrom nach Hemer eingeladen. Besonderheit hier ist, dass mit modernen Elektrokarts gefahren wird. Es ging los mit der Einweisung an den Karts. Sicherheitseinweisung, richtige Sitzposition und ganz wichtig, der Boostknopf am Lenkrad. Der verschaffte den Fahrern einmal pro Runde einen Extraschub an Leistung. An welcher Stelle der Rennstrecke der Pilot ihn zum Einsatz brachte, blieb ihm selbst überlassen.



Los ging es dann mit dem zehnminütigen Qualifying. 14 Runden waren möglich und alle mussten sich erst einmal auf das Elektrokart einstellen. Denn bisher hatte im RimoDrom noch keiner seine Runden gedreht. Am besten kam Justus Bergeest mit dem E-Kart zurecht. In Runde zehn pilotierte er das Kart mit der schnellsten Zeit von 39,786 Sekunden über die Rennstrecke und sicherte sich die Pole. Patrick Foitzik erreichte in Runde 13 seine Bestzeit mit 40.065 sec vor Jan-Philipp Zebedies mit 40,204 sec der nur 13-tausendstel Sekunden schneller war als Lucas Diedrich. Damit stand auch die Startaufstellung fest.



In der Startaufstellung gab es dann vom Rennleiter noch einen entscheidenden Hinweis: „Die Karts werden im Rennen mehr Leistung als im Qualifying haben!“ meinte er. Dies spürten die Piloten dann direkt nach dem Start, der per Ampel durchgeführt wurde.



Am besten kamen Justus, Patrick und Jan-Philipp vom Start weg und konnten das Verfolgerfeld anführen. Patrick verbremste sich dann aber und fiel hinter Jan-Philipp zurück. Eine anschließende Karambolage im Bereich des Mittelfeldes brachte das Verfolgerfeld ein wenig durcheinander und Arne fand sich auf P3 wieder. Dann aber begann die Aufholjagt der Zurückgefallenen. In Runde fünf hielt Justus den Druck seines Verfolgers Jan-Philipp nicht ganz aus, machte einen Fahrfehler und drehte sich. Jan-Philipp konnte ab jetzt mit freier Fahrt die Spitze übernehmen, wurde nun aber von Lucas attackiert der ebenfalls von Justus‘ Dreher profitiert hatte. Aber Jan-Philipp konnte mit dem Druck gut umgehen und seine Führung bis ins Ziel verteidigen. Er siegte damit vor Lucas und Justus, der auch im Rennen die beste Rundenzeit von 38,070 Sekunden einfuhr. Der vierte Platz ging an Patrick, der sich vor Arne, Nils, Werner, Veit und Verena einreihte.



Ein spannendes Rennen ging somit im RimoDrom zu Ende und alle brauchten erst einmal eine Erfrischung, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. In den anschließenden Gesprächen waren alle der Meinung, dass das wieder einmal eine gelungene Veranstaltung war, und dass das Rennen mit den E-Karts mindestens genauso viel Spaß gemacht hat wie mit den Verbrennern.



Geplant sind dieses Jahr noch zwei weitere Rennen. Die Termine und auf welchen Kartbahnen noch gefahren werden soll, wird in Kürze bekannt gegeben.
 

Patrick Foitzik holt Pokal im Slalom Youngster Cup
Werner Zebedies am 31.08.2023 um 09:38 (UTC)
 


Der achte und somit letzte Lauf im Slalom Youngster Cup 2023 fand am 27.08.2023 auf dem Verkehrsübungsplatz in Recklinghausen statt. Es ging somit für unsere drei Slalompiloten vom AMC Hamm nochmal darum, alles Können in die Waagschale zu werfen, um sich in der Tabelle der Meisterschaft noch weiter vorne zu platzieren.



Daven Harder, der in der Klasse der Junioren startete, setzte alles auf eine Karte und wurde leider nicht belohnt. Mit zwei geworfenen Pylonen und damit sechs Strafsekunden reichte es nur für den elften Platz. Kai Jüngling vom MSC Bork siegte in dieser Klasse und sicherte sich somit auch den ersten Platz in der Meisterschaft dieser Klasse. Daven Harder blieb aber in den Topten und erreichte dennoch den neunten Platz.

In der Klasse der Young Driver kämpften Lucas Diedrich und Patrick Foitzik um die begehrten Punkte. Dabei zeigte Lucas doch Nerven und machte zwei Fehler, die mit sechs Strafsekunden belegt wurden und somit einen guten Platz im Mittelfeld zunichte machten. Er musste sich mit einem der hinteren Plätze zufrieden geben und belegte in der Gesamtwertung der Klasse der Young Driver den 23. Platz.



Anders sah es an diesem Tag für Patrick aus. Er behielt die Nerven und konnte mit zwei sauberen und fehlerfreien Wertungsläufen den Corsa durch den Slalom-Parcours bewegen. Er belegte einen guten 12. Platz und wurde mit einem Pokal belohnt. Sieger in diesem Lauf wurde Niels Nordmeyer vom AC Oelde vor Fabio Santillo vom MFC Auf dem Schnee, dem aber der Klassensieg in der Gesamtwertung der Young Driver nicht mehr zu nehmen war. Patrick erreichte somit vor Lucas den 19. Platz in der Gesamtwertung und konnte zufrieden die Heimreise antreten.
 

Hamm erFahren 2023 - Oldtimer unterwegs fürs Hospiz
Werner Zebedies am 29.08.2023 um 23:25 (UTC)
 



Die Liebhaber alter Fahrzeuge kamen am Sonntag, 27. August 2023 wieder auf ihre Kosten. Der Förderverein Hospiz Hamm e. V., das 1. Hammer-Oldtimer-Register und die IMPULS. Stadtmarketing hatten zur 15. Oldtimer-Rallye „Hamm erFahren“ eingeladen. Über 100 sehenswerte Autos und Motorräder gingen dieses mal von der HSHL an den Start.

>> Hier geht es zum Bericht vom Stadtmarketing Hamm!


>> Bildergalerie des Westfälischen Anzeigers zu Hamm erFahren


>> Hier geht es zu den Ergebnislisten!


 

Hamm erFahren zum 15. Mal startbereit
Werner Zebedies am 25.08.2023 um 05:37 (UTC)
 


Oldtimer fahren zum 15. Mal für das Hammer Hospiz. Ob Luxuskarosse aus den 50ern oder das Alltagsauto aus den 70ern: Bei Hamm erFahren kommen Liebhaber alter Fahrzeuge wieder auf ihre Kosten. Am Sonntag 27. August rollen die „alten Schätzchen“ wieder durch Hamm und das angrenzende Umland. Und sie fahren dabei für den guten Zweck, denn die Reinerlöse fließen an den Förderverein Hospiz Hamm e. V..


Hier geht es zum Bericht vom Christlichen Hospiz Hamm!
 

Höhen und Tiefen beim Slalom-Youngster-Cup
Werner Zebedies am 22.08.2023 um 04:32 (UTC)
 


An den letzten beiden Wochenenden fanden die Wertungsläufe sechs in Harsewinkel und sieben in Olpe statt. Beide Wettbewerbe hätten nicht unterschiedlicher sein können. In Harsewinkel fuhren die Piloten vom AMC-Hamm ihr bisher bestes Mannschaftergebnis ein. In Olpe hingegen ihr bisher schlechtestes.

Zunächst startete in Harsewinkel Daven Harder und erreichte einen achten Platz in der Klasse der Junioren. Sicherlich wäre mehr drin gewesen. Aber immerhin fehlerfrei.

Patrick Foitzik konnte mit einem 13. Platz und Lucas Diedrich mit einem 15. Platz glänzen. Alle Wertungsläufe waren fehlerfrei und somit traten beide doch recht zufrieden die Heimreise an.

Eine Woche später, ging es zum Sicherheitsfahrzentrum nach Olpe. Es war wohl nicht ganz ihr Tag.

Schon bei den Junioren konnte Daven Harder seine Leistung nicht abrufen. Die Zeiten der beiden Wertungsläufe hätten für einen guten sechsten Platz gereicht. Aber Ihm fehlte an diesem Tag die Präzision. Mit drei Fehlern und somit neun Strafsekunden reichte es nur für Platz elf und er trat doch recht unzufrieden mit sich die Heimreise an.

Eine Katastrophe zeichnete sich bei Lucas ab. Schon im ersten Wertungslauf pilotierte er den Opel Corsa an einem der Tore vorbei und machte weitere Fehler. Die Zeiten waren sicherlich für ihn nicht schlecht. Aber in Summe 24 Strafsekunden ließen ihn auf den vorletzten Platz abrutschen.

Patricks Zeiten waren ähnlich die von Lucas. Aber auch er schmiss eine Pylone und mit den drei Strafpunkten rutschte er vom 16. auf den 18. Platz ab.

Nächste Woche geht es zum Verkehrsübungsplatz nach Recklinghausen, wo der RC Haltern den achten und somit letzten Wertungslauf dieser Saison im Slalom-Youngster-Cup veranstaltet. Da wollen unsere drei Piloten vom AMC-Hamm noch einmal alles geben und wir wünschen ihnen besten Erfolg.
 

Daven Harder rauscht knapp am Podest vorbei
Werner Zebedies am 20.06.2023 um 23:28 (UTC)
 


Im 5. Lauf zum Slalom Youngster Cup, der vom MFC Auf dem Schnee auf dem Parkplatz vom Möbelhaus Ostermann in Witten veranstaltet wurde, ging es wieder mal ganz heiß her. Nicht nur, dass die Temperaturen, die um die 30 Grad lagen, allen Anwesenden zu schaffen machte und sie sich ein schattiges Plätzchen suchten. Nein, auch bei den Slalompiloten wurde um jede zehntel oder sogar hundertstel Sekunde heiß gekämpft.

Daven Harder konnte bei den Junioren mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen überzeugen. Mit einer Gesamtzeit von 1:45,08 erkämpfte sich der Slalompilot vom AMC Hamm hinter Luis Neisens (P1) vom AC Oelde, Benedickt Innhof (P2) vom MFC Auf dem Schnee und Tim Adler (P3) vom AMC Wittgenstein den vierten Platz und verfehlte somit nur um 37 hundertstel Sekunden einen Podestplatz. In der Gesamtwertung konnte er somit zwei Plätze gut machen und steht nun vor der Sommerpause auf Rang sechs.



In der Klasse der Young Driver gab es auch hier in Witten wieder den internen Kampf zwischen Lucas Diedrich und Patrick Foitzik. Schon im ersten Wertungslauf fuhren beide Piloten mit einer Zeit von 53, 51 Sekunden exakt dieselbe Zeit. Lucas war im zweiten Wertungslauf nochmal um knapp eine Sekunde schneller. Patrick nur um neun hundertstel Sekunden. Aber hier in Witten konnte sich Patrick über einen 18. Platz freuen. Denn obwohl Lucas in Summe die bessere Gesamtzeit (1:46,29) einfuhr, musste er sechs Strafsekunden für zwei Fehler hinnehmen und landet nicht vor Patrick (1.46,93), sondern auf Platz 24. In der Gesamtwertung schrumpfte der Vorsprung von Lucas, der mit Rang 22 nur noch einen Platz vor Patrick liegt.

In knapp zwei Monaten, nach der Sommerpause, geht es wieder ins Emstalstadion nach Harsewinkel, wo der AC Oelde den sechsten Lauf zum Slalom Youngster Cup veranstaltet. Bis dahin wünscht das Team vom AMC-Hamm angenehme Sommerferien und gute Erholung.
 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 ... 26Weiter -> 
Aktuelles
 
Nächster AMC-Clubabend
14.05.2024 um 20 Uhr
in der Isenbeck-Deele


NEU!
Termine 2024
Slalom Youngster Cup
des ADAC Westfalen


Touristikwettbewerbe 2024
AMC-Hamm


Neuigkeiten
ADAC Clubleben


Kartkids
Racingschool 2024


ADAC-Westfalen
Jugendsport


Unsere Ortsclubs
in Westfalen


ADAC-Simracing-Cup
Ergebnisse 2023
 
Unsere Partner
 

















Besucher seit dem 21.12.2013
 
Heutige Besucher 19
Gesamte Besucher 185718
AMC Hamm e.V. im ADAC
 


© Copyright
AMC Hamm e.V. im ADAC
 
Heute waren schon 19 Besucher (201 Hits) hier!