News

Automobil- und Motorsportclub Hamm e.V. im ADAC


Justus Bergeest macht erste Testfahrten für den Slalom Youngster Cup
Werner Zebedies und Verena Bergeest am 08.11.2023 um 01:52 (UTC)
 


Als Einstieg in den Slalomsport und damit in den Automobilsport bietet der ADAC schon seit vielen Jahren den ADAC Slalom Youngster Cup an. Er ist für junge Menschen zwischen 16 und 23 Jahren (Jahrgangsregelung) ausgeschrieben und bietet die besten Voraussetzungen, um kostengünstig in den Slalomsport einzusteigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Teilnehmer Neueinsteiger sind oder bereits Erfahrungen zum Beispiel im Kartsport bzw. Kartslalom gesammelt haben. Der Besitz eines Führerscheines ist keine Voraussetzung für die Teilnahme – jedoch können die Erfahrungen im Slalomsport die Fahrausbildung durchaus beschleunigen.



Um den motorsportinteressierten Jugendlichen diese Sportart näher zu bringen, veranstaltete der ADAC Westfalen am 05.11.2023 einen Schnuppertag. 29 Teilnehmer hatten sich über das Onlineportal angemeldet. Durchführungsort war das ADAC Fahrsicherheitszentrum in Recklinghausen. Mit dabei vom AMC Hamm war Justus Bergeest. Der 15-jährige Schüler aus Drensteinfurt wollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen mal selbst ins Lenkrad eines Autos zu greifen. Ein bisschen Erfahrung im Kartsport hat er ja schon. Aber ein Auto durch den Parcours zu pilotieren, ist doch noch eine ganz andere Dimension. „Vor allem das Anfahren und das Schalten ist zum Kartfahren doch ein riesen Unterschied“, meinte Justus. Und deshalb hatte der ADAC da auch gut vorgesorgt.



Nach der Begrüßung durch den Serienkoordinator wurden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe ging dann erst zum Fahrschulauto mit Fahrlehrer. Dort wurden Basiswissen wie Anfahren, Schalten, Bremsen, Spurwechsel etc. ca. 15 Minuten geübt. Anschließend ging es weiter mit der Aufteilung auf drei Opel Corsa. Jedes Auto hatte eine Begleitperson, die auch schon im Rennsport aktiv war bzw. noch ist. Dort angekommen konnte alles geübt werden. Vor allen Dingen das Verhalten bei schlechtem Wetter, da es den ganzen Tag regnete. Bei ca. 8 Personen pro Auto konnte jeder Fahrer ca. 4 mal 10 Minuten den Opel Corsa durch den mit Pylonen abgesteckten Parcours pilotieren. Einige waren schon gut dabei und hatten wohl schon einige Fahrpraxis. „Da hat man schon Unterschiede gemerkt“ meinte Verena Bergeest, die ihren Sohn begleitete.



Am Ende der Veranstaltung waren alle mehr oder weniger durchnässt und hatten teilweise eingeschlafene Füße. Aber alle hatten auch viel Spaß, konnten eine Menge Wissen und Erfahrungen sammeln und freuen sich jetzt schon auf das Jahr 2024. Dann bietet der ADAC im ersten Quartal einen Sichtungslehrgang an und anschließend startet der ADAC Slalom Youngster Cup 2024.



Mit Justus Bergeest hätte der AMC Hamm dann neben Daven Harder, Patrick Foitzik und Lucas Diedrich den vierten Slalompiloten in der Saison 2024 und wären dann in allen drei Klassen Einsteiger, Junioren und Young Driver vertreten.
 

Start-Ziel–Sieg für Lucas Diedrich auf der Daytona-Kartbahn
Werner Zebedies am 09.10.2023 um 10:52 (UTC)
 


An diesem Wochenende trafen sich die aktiven Kartpiloten des AMC Hamm auf der Indoor-Kartbahn Daytona in Essen zum zweiten internen Kartrennen des Vereins in diesem Jahr.



Nach einer kurzen Einweisung durch den Rennleiter ging es auf die Bahn 1. Dort standen die Rimo Alpha 2 LPG Karts bereit, um möglichst schnell von den Clubmitgliedern über die 630 Meter lange Rennstrecke pilotiert zu werden. Es gab die Möglichkeit, mit Zusatzgewichten den Vorteil der leichteren Fahrer auf 85 kg anzugleichen.



Gebucht war das Rennen HOT 30. Das bedeutete, dass erst ein Qualifying über fünf Minuten und anschließend ein Rennen mit fliegendem Start über 25 Minuten gefahren wurde.



Im Qualifying konnte sich Lucas Diedrich die Poleposition vor Jan-Philipp Zebedies, Patrick Foitzik und Justus Bergeest sichern.
Nach entsprechender Startaufstellung wurde das Rennen hinter dem Pace-Kart fliegend gestartet. Lucas konnte sich dann doch recht schnell vorne absetzen. Sein Verfolger Jan-Philipp wurde aber schon nach kurzer Zeit von Patrick bedrängt, der immer wieder die Lücke zum Überholen suchte.



Letztendlich wurde nach 28 Runden das Rennen abgewunken. Lucas konnte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg feiern. Jan-Philipp verteidigte seinen zweiten Platz vor Patrick bis ins Ziel. Mit etwas Rückstand konnte Justus Platz vier vor Werner, Yunus und Verena verteidigen.



Der Rennleiter verteilte die Ergebnislisten und in der anschließenden geselligen Runde in der Lounge von Daytona wurde bei Erfrischungsgetränken das Rennen erst einmal analysiert. Die schnellste Runde fuhr Lucas (49,76 Sekunden) vor Patrick (49,86 sek.), Jan-Philipp (50,15 sek.) und Justus (51,78 sek.).

Bis zum Jahresende soll noch ein weiteres Kartrennen stattfinden. Wo und wann genau, das wird dann in Kürze bekannt gegeben.

 

Pech für Daven Harder bei der NRW-Junioren-Slalom-Meisterschaft
Werner Zebedies am 08.10.2023 um 12:03 (UTC)
 


Am 03.10.2023 fand im Fahrsicherheitszentrum Kaiserkuhle Rüthen der NRW Slalom Cup statt. Die besten Teilnehmer der Einsteiger und Junioren (im Alter bis 18 Jahre) aus den Regionalclubs ADAC Westfalen, ADAC Nordrhein und ADAC Osrwestfalen-Lippe im Slalom-Youngster-Cup 2023 trafen sich, um die NRW-Meisterchaft auszutragen und sich für den Endlauf zur Deutsche Junioren Slalom Meisterschaft 2023 in Landau zu qualifizieren.

38 von den ursprünglich 40 gemeldeten Fahrern gingen an den Start. Mit dabei vom AMC Hamm war Daven Harder. Alle fuhren auf den drei Fahrzeugtypen Opel Corsa, Opel Adam und Ford Fiesta je einen Trainingslauf und einen Wertungslauf. Davens Zeiten in den Wertungsläufen waren sehr gut. Aber Daven hatte im ersten als auch im zweiten Wertungslauf Pech und warf je eine Pylone. Der dritte Wertungslauf war fehlerfrei. Das reichte aber dann doch nicht mehr, um in die Topten zu fahren. Letztendlich reihte er sich auf Platz 16 ein. Es siegte Kai Jüngling (MSC Bork) vor Maico Heinz (MFC Auf dem Schnee) und Henrik Fladung (Rallye Club Haltern e.V).

Am 07.10.2023 finden die Bundesendläufe und am 08.10.2023 die dmsj-Deutsche-Junioren-Slalommeisterschaft in Landau in der Pfalz statt.
 

Saisonrückblick-Treffen Old- und Youngtimer
Werner Zebedies am 04.10.2023 um 13:33 (UTC)
 


 

Pole für Justus Bergeest, Sieg für Jan-Philipp Zebedies
Werner Zebedies am 18.09.2023 um 12:20 (UTC)
 


Der AMC Hamm hatte am vergangenen Wochenende zu einem internen Vereinskartrennen ins RimoDrom nach Hemer eingeladen. Besonderheit hier ist, dass mit modernen Elektrokarts gefahren wird. Es ging los mit der Einweisung an den Karts. Sicherheitseinweisung, richtige Sitzposition und ganz wichtig, der Boostknopf am Lenkrad. Der verschaffte den Fahrern einmal pro Runde einen Extraschub an Leistung. An welcher Stelle der Rennstrecke der Pilot ihn zum Einsatz brachte, blieb ihm selbst überlassen.



Los ging es dann mit dem zehnminütigen Qualifying. 14 Runden waren möglich und alle mussten sich erst einmal auf das Elektrokart einstellen. Denn bisher hatte im RimoDrom noch keiner seine Runden gedreht. Am besten kam Justus Bergeest mit dem E-Kart zurecht. In Runde zehn pilotierte er das Kart mit der schnellsten Zeit von 39,786 Sekunden über die Rennstrecke und sicherte sich die Pole. Patrick Foitzik erreichte in Runde 13 seine Bestzeit mit 40.065 sec vor Jan-Philipp Zebedies mit 40,204 sec der nur 13-tausendstel Sekunden schneller war als Lucas Diedrich. Damit stand auch die Startaufstellung fest.



In der Startaufstellung gab es dann vom Rennleiter noch einen entscheidenden Hinweis: „Die Karts werden im Rennen mehr Leistung als im Qualifying haben!“ meinte er. Dies spürten die Piloten dann direkt nach dem Start, der per Ampel durchgeführt wurde.



Am besten kamen Justus, Patrick und Jan-Philipp vom Start weg und konnten das Verfolgerfeld anführen. Patrick verbremste sich dann aber und fiel hinter Jan-Philipp zurück. Eine anschließende Karambolage im Bereich des Mittelfeldes brachte das Verfolgerfeld ein wenig durcheinander und Arne fand sich auf P3 wieder. Dann aber begann die Aufholjagt der Zurückgefallenen. In Runde fünf hielt Justus den Druck seines Verfolgers Jan-Philipp nicht ganz aus, machte einen Fahrfehler und drehte sich. Jan-Philipp konnte ab jetzt mit freier Fahrt die Spitze übernehmen, wurde nun aber von Lucas attackiert der ebenfalls von Justus‘ Dreher profitiert hatte. Aber Jan-Philipp konnte mit dem Druck gut umgehen und seine Führung bis ins Ziel verteidigen. Er siegte damit vor Lucas und Justus, der auch im Rennen die beste Rundenzeit von 38,070 Sekunden einfuhr. Der vierte Platz ging an Patrick, der sich vor Arne, Nils, Werner, Veit und Verena einreihte.



Ein spannendes Rennen ging somit im RimoDrom zu Ende und alle brauchten erst einmal eine Erfrischung, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. In den anschließenden Gesprächen waren alle der Meinung, dass das wieder einmal eine gelungene Veranstaltung war, und dass das Rennen mit den E-Karts mindestens genauso viel Spaß gemacht hat wie mit den Verbrennern.



Geplant sind dieses Jahr noch zwei weitere Rennen. Die Termine und auf welchen Kartbahnen noch gefahren werden soll, wird in Kürze bekannt gegeben.
 

Patrick Foitzik holt Pokal im Slalom Youngster Cup
Werner Zebedies am 31.08.2023 um 09:38 (UTC)
 


Der achte und somit letzte Lauf im Slalom Youngster Cup 2023 fand am 27.08.2023 auf dem Verkehrsübungsplatz in Recklinghausen statt. Es ging somit für unsere drei Slalompiloten vom AMC Hamm nochmal darum, alles Können in die Waagschale zu werfen, um sich in der Tabelle der Meisterschaft noch weiter vorne zu platzieren.



Daven Harder, der in der Klasse der Junioren startete, setzte alles auf eine Karte und wurde leider nicht belohnt. Mit zwei geworfenen Pylonen und damit sechs Strafsekunden reichte es nur für den elften Platz. Kai Jüngling vom MSC Bork siegte in dieser Klasse und sicherte sich somit auch den ersten Platz in der Meisterschaft dieser Klasse. Daven Harder blieb aber in den Topten und erreichte dennoch den neunten Platz.

In der Klasse der Young Driver kämpften Lucas Diedrich und Patrick Foitzik um die begehrten Punkte. Dabei zeigte Lucas doch Nerven und machte zwei Fehler, die mit sechs Strafsekunden belegt wurden und somit einen guten Platz im Mittelfeld zunichte machten. Er musste sich mit einem der hinteren Plätze zufrieden geben und belegte in der Gesamtwertung der Klasse der Young Driver den 23. Platz.



Anders sah es an diesem Tag für Patrick aus. Er behielt die Nerven und konnte mit zwei sauberen und fehlerfreien Wertungsläufen den Corsa durch den Slalom-Parcours bewegen. Er belegte einen guten 12. Platz und wurde mit einem Pokal belohnt. Sieger in diesem Lauf wurde Niels Nordmeyer vom AC Oelde vor Fabio Santillo vom MFC Auf dem Schnee, dem aber der Klassensieg in der Gesamtwertung der Young Driver nicht mehr zu nehmen war. Patrick erreichte somit vor Lucas den 19. Platz in der Gesamtwertung und konnte zufrieden die Heimreise antreten.
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7  8 ... 26Weiter -> 
Aktuelles
 
Touristikwettbewerbe 2023
AMC-Hamm


Kartkids
Racingschool 2023


Termine 2023
Slalom Youngster Cup
des ADAC Westfalen


ADAC-Westfalen
Jugendsport


Unsere Ortsclubs
in Westfalen


ADAC-Simracing-Cup
Ergebnisse 2023
 
Unsere Partner
 

















Besucher seit dem 21.12.2013
 
Heutige Besucher 7
Gesamte Besucher 177980
AMC Hamm e.V. im ADAC
 


© Copyright
AMC Hamm e.V. im ADAC
 
Heute waren schon 7 Besucher (45 Hits) hier!