News

Automobil- und Motorsportclub Hamm e.V. im ADAC


Max Grün und Philipp Bachor im ADAC-Chevrolet-Cruze-Cup am Start
Andreas Grün am 28.03.2014 um 08:27 (UTC)
 Während andere Jugendliche in ihrem Alter am Roller rumbasteln oder allenfalls die Rennstrecke auf der Spielekonsole unsicher machen, starten die beiden Nachwuchspiloten vom AMC Hamm Max Grün und Philipp Bachor durch.



Nach acht mehr als erfolgreichen Jahren im Kartsport wechseln die Schüler, gerade 16 Jahre alt geworden, in den Automobil-Rennsport.
Am kommenden Wochenende treten Sie zusammen zum ersten Rennen im ADAC-Chevrolet-Cruze-Cup in Oschersleben an.
Auf der anspruchsvollen Rennstrecke in Sachsen-Anhalt wollen die beiden erste Erfahrungen im Automobil-Rennsport machen.
Hierfür wurde das Auto der Vorjahressieger erworben und über den Winter für die Rennserie, die aus 8 Läufen besteht, vorbereitet. Die Rennen gehen neben freiem Training und Qualifying über jeweils 2 Stunden, wobei Boxenstops und Fahrerwechsel vorgeschrieben sind.



Beim Einsatzfahrzeug handelt es sich um einen Chevrolet Cruze mit einem 1,8l-Motor, der 141 PS leistet. Für die Sicherheit sind Feuerlöschanlage, Überrollkäfig und 6-Punktgurte an Bord. Für die richtige Straßenlage sorgen ein Sportfahrwerk, Spoiler vorne und hinten sowie haftungsfreudige Semi-Slickreifen.
Erste Testfahrten in Zandvoort sowie in Oschersleben zeigten bereits das Potential von Auto und Fahrern auf, jedoch wird die ganze Angelegenheit für die beiden Youngster mit Sicherheit kein Selbstläufer.
„So ein Auto ist schon ein paar Nummern größer als ein Kart“ so Max Grün. „Auch das Fahrverhalten ist ein ganz anderes“ ergänzt Philipp Bachor.



„Die beiden machen ihre Sache bisher sehr gut, zudem ist das erste Jahr als reines Lehrjahr geplant.“ gibt Vater Andreas Grün zu Bedenken, der natürlich zusammen mit dem anderen Vater Uwe Bachor wieder für die gewohnt solide Vorbereitung des Einsatzgerätes steht.
„Unser ganzer Dank gilt erstmal unseren Eltern, die uns diesen nächsten Schritt im Motorsport ermöglichen. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Unterstützern, dem Autohaus Blendorf in Herten, der DEKRA Niederlasssung in Essen, der Fa.Sandtler in Bochum, dem Schmiermittelhersteller Liqui Moly, der Fa.Area68.eu sowie dem ADAC Westfalen. Wir werden alles geben, um das in uns gesetzten Vertrauen zu rechtfertigen. Ein Reifensponsor sowie ein Autolackierer täten uns noch ganz gut, aber auch branchenfremde Unterstützer sind gerne willkommen.“ schließen die beiden Rennfahrer ab.
 

Wir trauern um Bernd Henselmeyer
Werner am 01.01.2014 um 15:53 (UTC)
 Traurig und betroffen mussten wir vom Tod unseres Motorsportkameraden Bernd Henselmeyer erfahren.


Sein langer Kampf mit dem Tod erschien Runde um Runde aussichtsloser und war am 24.12.2013 schließlich für immer verloren.

Wir sind ihm für seinen langjährigen Einsatz als Gründer und Leiter der Jugendgruppe unseres Vereins dankbar und werden sein Andenken stets bewahren.

Seiner Familie gehört unsere Anteilnahme.

Automobil- und Motorsportclub Hamm e.V. im ADAC
Klaus Engels
1. Vorsitzender
 

<- Zurück  1 ...  12  13  14  15  16  17  18 19 

Weiter->

Aktuelles
 
Touristik 2020
Wettbewerbsausschreibung


11.Februar 2020
nächster AMC Clubabend mit
Jahreshauptversammlungen
und
JHV der Jugendgruppe


08.April 2020
ab 17 Uhr Oldtimertreffen
Flugplatz Hamm

ADAC-Jugend-Kartsport
Termine 2020


ADAC-Youngster-Slalom-Cup
Termine 2020


Facebook
 
Ergebnisse 2019
 
Westdeutscher ADAC Kart Cup
Ergebnisse X30 Junioren

ADAC Kart Cup
Ergebnisse X30 Junioren

ADAC Kartslalom-Cup
Unsere Partner
 

















Besucher seit dem 21.12.2013
 
Heutige Besucher 9
Gesamte Besucher 97991
AMC Hamm e.V. im ADAC
 


© Copyright
AMC Hamm e.V. im ADAC
 
Heute waren schon 9 Besucher (56 Hits) hier!